bentota's blog
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

 

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: home

mach's gut

Vor 15 Jahren habe ich 2 kleine Katzen auf einem Bauernhof in der Gegend gegen 2 Flaschen Rotwein "getauscht". Fridolin und Hexe.

Hexe, weil ein Mädchen und rabenschwarz. Eine eigenwillige, arg verschmuste Katze.
Sie mochte Naturjoghurt, Käse und Chips. Hat dem Nachbarn Goldfische aus dem Teich geklaut und nach Hause gebracht; auch mal einen Vogel gefangen und den erst im Flur endgültig erlegt. Konnte gut mit ihrem Bruder, hat sich aber nur widerwillig mit der kleinen Katze, die nach dem Tod von Fridolin hier eingezogen ist, arrangiert.
Über die Jahre hat sich herausgestellt, dass wir uns da ein wirklich zähes Katzentier ins Haus geholt haben. Ob zertrümmerter Oberschenkel, Schrotkugeln, Kollaps, ... sie hat alles, was das Leben für sie im Gepäck hatte, tapfer gemeistert.
Gegen Krebs hatte die alte Dame nichts mehr in petto.



hexe.jpg

bentota 21.12.2010, 10.36 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

ein bisschen schwund gibt's immer

101206 socks.JPG

Ein kurzes "Hallo" aus dem Chaos ;-))
Zwei paar Socken habe ich in den letzten Wochen verloren: eines an Sarah, die gestrickte Socken urplötzlich ganz nett findet und das Paar oben während der "Sarah zieht aus"-Tage.
Sie hat das Zimmer (das sie zwar noch hier hatte, aber schon seit Jahren nicht mehr nutzt) geräumt. Erstaunlich, was alles in so ein Zimmer passt: 10 Umzugskartons, 3 Alt-Kleidersäcke, 5 Müllsäcke und 4 I.KEA-Taschen Altpapier haben wir aus dem Zimmer geschafft - von den Möbeln mal ganz abgesehen.

Das letzte Teil, das entfernt wurde:

1206 punk.JPG


Das Zimmer ist neu gestrichen - siehe Socken - und wird künftig ein "Pi-Pa-Po"-Zimmer sein, so nennt es wenigstens eine Freundin. Gemeint ist, von allem ein bisschen: eine Wand mit offenen Regalen, ein richtig großer Kleiderschrank und ein Gästebett (Und liebe Sarah, ganz wichtig: die Masken aus Sri Lanka werde ich wieder aufhängen ... über besagtem Bett).

Noch gleicht die Wohnung einer Baustelle.
Die Wohnzimmerregale sind - welch Überraschung - nicht rechtzeitig fertig lasiert und weil Regale entfallen muss wenigstens eine Wand im Wohnzimmer neu gestrichen werden, ein paar Kleinmöbel müssenweichen, ein paar Kleinigkeiten besorgt werden ... aber das Ende ist absehbar und ich freue mich auf eine ganz neue Optik und den Platz!

~~~~~

Gestern habe ich mir zwischen Lasieren und Räumen ein bisschen Zeit genommen und angefangen eine Strickjacke, die schon seit Wochen fertig gestrickt ist, zusammen zu nähen. Mehr als die Seitennähte habe ich nicht geschafft, um die Ärmel einzusetzen fehlt mir einfach die Ruhe ... aber wen wundert's!?
Ich habe mich dann dazu aufgerafft, die übrigen Regalteile bei e.bay einzustellen. Seit ich vor über 25 Jahren bei meinen Eltern ausgezogen bin, begleiten mich die I.VAR Regale von I.KEA. Ganz offensichtlich befinde ich mich in guter Gesellschaft, denn die Bretter, Seitenteile, Stifte, ... wird man immer los.

~~~~~

P.S.: Die Wohnung unten scheint trocken gelegt. Seit Wochen keine Fragen mehr, ob und wenn ja wofür ich Wasser im Bad verwendet habe. Möglicherweise wird sogar das Loch bald geschlossen ...

bentota 06.12.2010, 08.11 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

... nicht langweilig ...

Am Mittwochmorgen standen 4 Männer und ich in meinem Badezimmer und starrten auf einen kleinen Bildschirm. Darauf zu sehen: bewegte Bilder, die an eine Darmspeigelung erinnerten.
Bei den Nachbarn "unter mir" tropft seit Wochen Wasser aus der Decke. Das hatten wir vor Jahren schon einmal, damals hörte es mitten in der Ursachenforschung urplötzlich auf und alle haben gehofft, dass das so bleibt. Weit gefehlt, dieses Mal ist es wohl richtig schlimm. Kein Aquarium hier oben, das Wasserbett leckt auch nicht, also ein ganz tiefer Blick in die Abwasserrohre. Und tatsächlich, zumindest einer der beiden Zuläufe zum Fallrohr ist kreativ gelegt: die Leitung nicht gerade und auch noch ein hübscher kleiner Huckel ... diese Stelle wurde als Ursache des Übels ausgemacht. Erst hiess es, meine Badewanne müsse raus, dann die - für mich - deutlich angenehmere Lösung: da zwischen der Decke der Nachbarn und meinem Fussboden ein halber Meter Luft ist (das Haus ist aufgestockt), könne man im Treppenhaus ein Loch in die Wand stemmen und von dort aus den Schaden reparieren. Eine schöne Idee!

1107 wand2.JPG


Blöd nur, dass es trotz diverser Arbeiten am Rohr unten immer noch tropft. Am Samstagmorgen stand die Nachbarin mit Block und Zettel vor der Wohnungstür und fragte, ob ich gerade geduscht hätte ...

***

Die Verwandlung meiner Regale schreitet voran. Unheimlich zeitaufwendig, wahrscheinlich werde ich es bis zum Stichtag nicht schaffen, aber es gefällt:

1107 ivar1.JPG


1107 ivar2.JPG



Dieses Wochenende stand - wie jedes vorm Geburtstag meines Vaters - ganz im Zeichen des Kampf-Backens: Sonntagabend habe ich 4 von 5 Kekssorten gebacken, der Teig für die letzte Sorte wartet im Kühlschrank und ich bin sehr, sehr erschöpft:

1107 kekse1.JPG
Ab einem bestimmten Punkt ist das viele Süss nur noch mit Dope zu ertragen ;-)

1107 kekse2.JPG


Marzipan-Monde (im letzten Jahr noch Marzipan-Kometen), Schoko-Pfeffer-Sandwiches, Kokosspiralen mit Frischkäse und Nusshäufchen. Die Zitronenplätzchen - ohne die es bei mir gar nicht geht - fehlen noch, genauso wie nette kleine Spritztüten-Trüffel ... irgendwann im Laufe der Woche, hoffe ich.

bentota 08.11.2010, 07.12 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

DRAUSSEN: trick or treat ...

drinnen: weisse Holzlasur und Fädchen.

Ein Viertel der Regalbretter ist fertig. Da ich die Baustellen-Atmosphäre so gering wie möglich halten möchte, tausche ich "natur gegen weiss" in den alten Regalen. Ich brauche ohnehin mehr Seitenteile (ganz bald), die neuen kann ich nebenbei lasieren und später austauschen.

Es ist ganz erstaunlich, wie gross der Unterschied ist, den so ein bisschen Lasur macht. Obwohl ich die gleiche Menge "Zeugs" auf die fertigen Bretter packe, sieht es - wie erhofft - sehr viel ordentlicher und ruhiger aus.

Das erste Schubladenelement ist auch fertig - da hab' ich mich lange nicht drangetraut, weil die Elemente vor 2 Jahren gewachst wurden. Keiner konnte mir genau sagen, ob und wenn ja wie gut das Überlasieren funktionieren wird. Ist zwar einen Tick aufwendiger als das unbehandelte Holz, geht aber.

***

Sarahs Strickjacke ist fix und fertig. Blende und Knöpfe sind dran, die restlichen Fäden vernäht. Jetzt überlege ich nur, wie die Filz-Gefahr dauerhaft gebannt wird, denn: noch einmal mache ich das garantiert nicht!

***

Einer neuen Strickjacke für mich fehlt nur noch ein Ärmel und Reissverschluss oder Knöpfe, was davon abhängt, wie viel Garn nach dem Ärmel übrig ist.

***

Keine Bilder, denn die Kamera ist im Auto geblieben und draussen ist gerade der Teufel los ;-))

bentota 31.10.2010, 19.39 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

heimwerker-fieber

Ich bin begeistert! Die alten, unbehandelten Holzregale werden ganz grossartig aussehen, wenn ich mit dem Lasieren fertig bin ...

Zwischen dem neuen Look und heute liegen noch ca. 2,5 l Holzlasur und viele, viele Tage Arbeit, denn Regalbretter sind doof! Sie haben neben Ober- und Unterseite noch so fiese schmale Kanten, die auch gestrichen werden wollen ...

Lasiert werden müssen mindestens 30 lange und 9 kurze Regalbretter, außerdem 6 "Leitern". Diese Rechnung und die Erkenntnis, dass die Wohnung in den nächsten Wochen eine Dauer-Baustelle sein wird, hat mich gestern ein wenig demotiviert. Denn die Regale stehen in der Wohnung und sind gut gefüllt. Also abschnittweise ausräumen, abbauen, lasieren, aufbauen, einräumen und wieder von vorn.
Aber letztlich hat mich das Probestück - das Wandregal - überzeugt ...

1013 lasur2.JPG

1013 lasur3.JPG

1013 lasur4.JPG

1013 lasur5.JPG

bentota 13.10.2010, 11.12 | (3/1) Kommentare (RSS) | PL

SCHNIPSEL - bunt gemischt

Mal wieder ein bunter Strauß Schnipsel aus der vergangenen Woche:

  • beim Tier-Zubehör-Supermarkt gibt es jetzt "nur für kurze Zeit" Katzenstreu mit Apfelduft ... ich bleibe bei dem Streu, das meiner Meinung nach im Ansatz nach Babypuder riecht.

  • Wolle in grau und einer anderen, für mich gerade zu exotischen Farbe bestellt und bekommen - der Exot will sich partout nicht fotografieren lassen.

  • die (An-)Flugrouten auf den Frankfurter Flughafen werden geändert - um den Lärm "gerechter" zu verteilen *ürgs*. Auch wir (dienstlich, nicht privat) sind davon betroffen und die Bürger verlangen völlig zu Recht nach Informationen. Weil mein Job "Assistenz" ist und niemand anders "Ich" geschrien hat, habe ich mir den Freitagabend mit der Teilnahme an einem Infoabend in einer Nachbargemeinde verschönt.
    Einerseits vertrete ich die etwas unpopuläre Meinung, dass die Region insgesamt vom Flughafen profitiert (Arbeitsplätze, Gewerbeansiedlungen, Standortmarketing mit der Nähe zum Flughafen als Ansiedlungsargument, ...) und deshalb die Lasten gemeinsam tragen muss; andererseits verhalte ich mich bei dieser Sache so, wie die meisten anderen viele andere: betrifft mich nicht persönlich, also hält sich mein Interesse in Grenzen.
    Erstaunt war ich dann aber doch, als eine Folie aufgezeigt hat, wie sehr wir alle von der Flughafen-Lobby an der Nase herumgeführt werden:

    1008 flugrouten.JPG

  • Samstag, so wie in den letzten Jahren: Drängelei auf der Buchmesse.
    Das dickste Buch der Welt haben wir gefunden (Käpt'n Blaubär), das größte übersehen. R.einhold M.essner ist kleiner als gedacht und der Name von dem Menschen, der "ttt" moderiert ist mir nicht eingefallen, musste gestern die Sendung sehen.

    Immer wieder hübsch, solche Spielereien:

    101009 buch2.JPG

    101009 buch1.JPG

    101009 buch.JPG

  • In dieser Woche habe ich "bürofreie Zeit". Nicht arbeiten, dafür 'ne ganze Menge Haushaltskram, der in letzten Zeit liegen geblieben ist, Auto-Inspektion, ...
    Auf einen Ausflug zu I.KEA verzichte ich, weil die potentielle Mitfahrerin keine Zeit hat - vielleicht nächste Woche.

  • Die weisse Holz-Lasur im Baumarkt vor Ort ist deutlich teurer als beim schwedischen Möbelhaus, hoffentlich auch um so viel besser ...

  • Ich glaube, Holz lasieren hat Sucht-Potential.

bentota 11.10.2010, 21.35 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

 


... wenn ich es schaffe ;-)