bentota's blog
2020
<<< August >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
     0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31      

 

Blogeinträge (Tag-sortiert)

Tag: pullover

nachgereicht

0106 rir1.JPG

0106 rir2.JPG
Farblich wieder nicht der Hit, aber das muss jetzt genügen ...

Heute letzter Urlaubstag: Ausflug zum schwedischen Möbelhaus mit einer Freundin.
Wegen Kerzen, Kästen und einfach nur zum Spaß.
0106 ikea1.jpg

bentota 06.01.2010, 18.00 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

FO: rhapsody in red

Wenigstens einen Vorteil hat Kranksein: ab einem bestimmten Stadium der Genesung klappt das mit dem Stricken ganz gut, während alles andere noch schleppend vorangeht.

Das ist die richtige Farbe:
0103 rir4.JPG

und das der fertige Pulli:
0103 rir2.JPG

0103 rir3.jpg

0103 rir1.JPG
(die falsche Verzopfung tatsächlich erst hier gesehen)


Details:
"Rhapsody in Tweed" von Kathy Zimmerman
"Eva" von Gründl: LL 100m / 50g
35 % Schurwolle, 35 % Alpaca, 30 % Polytierchen
Nadeln 4,5 mm (für den Ausschnitt 3,75 mm und 3,5 mm)

Den Ausschnitt entspricht nicht dem Original, da ich Rollkragen und alles andere was nah am Hals ist nicht mag. Die Ärmel könnten ein bisschen kürzer sein, aber sie bleiben so, denn umschlagen stört nicht.

Mir war gar nicht mehr bewusst, wie unerfreulich es ist, rote Dinge bei sehr bescheidenen Lichtverhätnissen zu fotografieren. Alle "Körper im Pulli"-Bilder sind pink oder rosa und ich mittlerweile arg genervt - vielleicht nochmal, wenn die Sonne scheint!?

bentota 03.01.2010, 15.26 | (0/0) Kommentare | PL

Rhapsody in Red

In meinen Dezember "12 von 12"-Fotos  war schon ein Fitzelchen von meinem neuen Projekt zu sehen. Da war noch nicht sicher, dass es überleben würde und außerdem mussten die Weihnachtssocken und Sarah's Jacke noch fertig werden.

Jetzt ist das Rückenteil fertig, das Vorderteil begonnen, die Fertigstellung recht wahrscheinlich. Darum wird aus dem namenlosen Fitzel "Rhapsody in Red":

1228 rir1.JPG

1228 rir2a.jpg

Eigentlich "Rhapsody in Tweed" von Kathy Zimmerman, gestrickt aus Gründl Wolle Eva, die bei A.ldi so laut nach mir geschrien und so gar nichts mit Tweed zu tun hat.

Ich bin ein Fan der Designs von Kathy Zimmerman, aber dieses Mal leide ich ein bisschen: nach 1 1/2 "Körperteilen" kann ich es gar nicht erwarten, dass das endlich vorbei ist. Zum Glück ist nichts anderes auf den Nadeln, sonst würde das Ganze viel länger dauern, weil ich ausweichen könnte. So stricke ich relativ stumpf vor mich hin und überlege, was als nächstes drankommt: Beim Durchforsten meiner Uralt-Strickhefte bin ich auf 2 sehr bürotaugliche Westen gestossen, aber ein rechteckiges Tuch könnte ich auch gebrauchen ... und Sarah bittet immer wieder um einen Ersatz für die angefilzte Strickjacke ...

bentota 30.12.2009, 10.50 | (0/0) Kommentare | PL

fo: renaissance

Überfällig sind die FO-Bilder von Renaissance:

1211 ren_vorn.JPG

1211 ren_v.JPG
die Ausschnittlösung: "Falte" und gleich anschließend ein integrierter I-Cord -
ziemlich clever, das merke ich mir für andere Gelegenheiten!

(das Bild oben gibt die Farbe nahezu originalgetreu wieder.
Die Bilder werden besser, sobald ich mich an die neue Bildbearbeitung gewöhnt habe)

1211 ren_back.JPG
gut zu erkennen, wie sich der Rücken wegen der Abnahmen in Falten legt
(und nicht, weil er schon 10 Std eingetragen wurde)

1211 ren_1.jpg

1211 ren_2.JPG 

Details:
Renaissance aus der aktuellen Knitty
knapp 700g Gründl Wolle "Sophie", Nadeln 5,0 mm


1 oder 2 cm Länge hätte der Pullover noch gut vertragen können, aber insgesamt bin ich ganz angetan. Heute im Büro war er mir ein bisschen zu warm, was auch daran liegen kann, dass ich Schränke um- und ausräume ;) Es bleibt bei dem Vorsatz, ihn noch einmal zu stricken, in einem Baumwoll-Gemisch, einfarbig.
Leider habe ich den unbestimmten Verdacht, dass die Wolle über kurz oder lang pillen wird - wäre schade!

bentota 11.12.2009, 19.33 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

Sorgenkind: Renaissance

Um 01.50 Uhr habe ich den letzten Faden von Renaissance vernäht, die Nadel weggepackt, Pulli übergezogen ... hmhmh ... nun ... wenn sich beim ersten Bad nicht eine Menge tut, muss ich weniger werden um den Pulli tragen zu können. Er "passt", ich sehe darin aber aus wie Wurst in Pelle, kein Kleidungsstück mit dem ich mich im Hellen draussen zeigen würde :-((

Angefressen ins Bett gegangen und ich habe auch jetzt noch keine Idee, was falsch gelaufen ist.

Ob dieser Pulli nun noch passend wird oder bis zum Frühjahr in den Schrank wandert, ich werde ihn gleichbald noch einmal stricken. Nicht mit Wolle, sondern mit Baumwoll-Gemisch - bis dahin sollte ich aber wissen, was schief gelaufen ist ;-)

Die Konstruktion ist richtig klasse! Weitgehend mindless knitting, trotzdem pfiffig: keine klassische Taillierung, im Rücken originelle Abnahmen im Verlauf der Reihen, an den Ärmeln "Falten" genau wie zu Beginn des V-Ausschnitts.

Das Verhalten der Wolle hat mir beim Zusammennähen nicht besonders gefallen, sie hat sich mit der Zeit "aufgelöst", will heissen die Fasern liessen sich irgendwann wie Watte auseinanderziehen ... Nicht schön, aber auch kein Drama, jetzt bin ich sehr neugierig darauf, ob die Nähte trotzdem halten.

Heute Abend lasse ich es richtig krachen: laut Banderole darf das Sorgenkind bei 30 Grad in die Waschmaschine und das probieren wir doch mal aus ...

1114 renaissance1a.jpg


bentota 02.12.2009, 08.59 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

Renaissance

Da Sarah's Strickjacke und mein Pullover von Konen gestrickt werden, brauche ich ein Projekt für unterwegs, das gleichzeitig ein "Gedankenloses" sein soll. Socken gehen im Moment gar nicht - vielleicht habe ich mich im "Summer of Socks" ein wenig verausgabt!??

Es hätte der Pulli sein können, der auf der Verpackung der Grün.dl Wolle abgebildet ist ... verworfen, weil ich keine Rollis trage und keine Lust auf Rechnerei habe.
Auf meiner "Will-ich-haben"-Liste fand sich Renaissance aus der Herbst-Knitty. Grossartiger Weise passen die Maschenprobe und "Sophie" perfekt zusammen. Mit 6 mm Nadeln und der dicken Wolle ist das nicht nur ein simples, sondern auch ein schnelles Projekt.

1114 renaissance.jpg

1114 renaissance1.jpg

Diese Falten sind das einzige "aufregende" an dem Pullover: unten am Ärmel und direkt am V-Ausschnitt. Auf dem Rücken zwei "Pfeile", d.h. keine richtigen Falten, sondern halbwegs normale Abnahmen.

Dieses Konstrukt fasziniert mich, aber ein bisschen Misstrauen hat sich eingeschlichen, so dass ich überlegt habe, den Rücken nur in Rippen zu stricken. Allen Strick-Mut zusammen genommen und die Zweifel über Bord geworfen: ich stricke 1:1 nach Anleitung und bin sehr gespannt ;-)

bentota 14.11.2009, 12.04 | (0/0) Kommentare | PL

FO: Turbulence

(... die Karawane zieht weiter, der Wahnsinn ist vorbei ...)

Mit selbst auferlegtem Hausarrest habe ich die letzten Tage überstanden - Sarah "durfte" mir heute sogar ein neues Bügeleisen kaufen, weil ich nicht raus wollte ;-)

Wie erhofft ist Turbulence fertig geworden:
0224 turbulence4.jpg
(dieses Bild kommt der tatsächlichen Farbe am nächsten: ein wirklich schönes Himmelblau, ein klein bisschen pastellig)


Details:
Turbulence aus "Knitting Nature" von Norah Gaughan
(
hier der ravelry link)
knapp 450 g Jonelle: DENIM MIX Double Knit
Nadeln Nr. 3,5 mm


0224 turbulence2.jpg

0224 turbulence3.jpg

0224 turbulence5.jpg
Veränderungen:

  • im Rücken habe ich - gegen die glatt-rechts-Langeweile - einen Zopf eingefügt
  • der Ausschnitt ist nicht umstrickt sondern mit einem richtigen Bündchen versehen - ohne war mir das doch zu "großzügig"

Ich bin ziemlich zufrieden, vor allem, weil die Nähte für meine Verhältnisse rchtig gut aussehen. Im Buch "The Best of Interweave Knits" ist ein Tutorial "Seams" - daran habe ich mich nicht nur erinnert, sondern auch darin gelesen.
Etwas ungewohnt sind die - für meine Verhältnisse -  recht engen Ärmel. Was nicht heissen soll, dass das schlecht ist, nur in anderen Ärmeln habe ich mehr Platz ;-)

bentota 24.02.2009, 20.57 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

ärmel phobie - sleeve phobia

Turbulence hat prächtige Fortschritte gemacht - bis Rücken, Front und ein Ärmel fertig waren. Die Kraft hat dann noch gereicht, um die Maschen für den 2. Ärmel anzuschlagen (dazu hab' ich mich selbst überredet, damit ich beim 2. auch die richtige Nadeln benutze). Das ist schon ein bisschen her, aber seit dem ruht er.

Was habe ich in den letzten Tagen nicht alles gemacht!? Mich intensiv mit den Geburtstagen im März beschäftigt, beschlossen, dass 2 Freundinnen türkische Socken bzw. eine top down Version davon bekommen, geeignete Sockenwolle rausgesucht, Muster gesucht, gefunden, übertragen, größer gerechnet, ... sogar schon etwas mehr als einen Socken gestrickt.

Ziemlich verrückt, zu welchen Mitteln frau greift, um dem 2. Ärmel zu entgehen!!!

Samstag bis Dienstag werde ich mich Zuhause verschanzen (Fastnacht *grusel*) und ich hoffe, dass ich in dieser Zeit

  • mal wieder ein paar Fotos machen kann und
  • nicht nur Socken stricke ;-)

usa1.jpg    Really crazy what I'm doing to avoid knitting the second sleeve of Turbulence!


After I finished back, front and first sleeve, there was only enough power to cast on for the second one.
Since that point I'm totally busy with socks. I decided to knit Turkish socks or a top down version of it for 2 friends, I went through my stash to find matching sock yarn, went through my library to find the perfect patterns ... In fact I already finished the first sock.


See, no chance for the sleeve ;-)

bentota 19.02.2009, 15.16 | (0/0) Kommentare | PL

knitting nature

0127 knittingnature.jpg

Schon vor Monaten habe ich "Knitting Nature" von Norah Gaughan angeschafft. Die Idee, natürliche Formen, Strukturen gestrickt umzusetzen, finde ich spannend. Das Buch ist richtig klasse: es ist zwar nicht alles 1:1 umsetzbar und mir gefällt auch nicht alles, aber darauf kommt es (mir) gar nicht an. Es sind einige Modell dabei, die ich nachstricken werde möchte, genau so viele, die als Anregung für eigenes dienen könnten und auch einiges, das mich schmunzeln liess.

Um meine Schulter nicht zu ärgern, habe ich mir erstmal ein Modell mit ganz wenig, aber originellem Schnick-Schnack ausgesucht, Turbulence:

0127 turbulence.jpg

Mit dem Rücken angefangen und damit ich nicht vor Langeweile eingehe, den Mini-Zopf vom Vorderteil übernommen. Mittlerweile ist der Rücken fast fertig, aber das Licht ...

*****

Months ago I bought "Knitting Nature" by Norah Gaughan. The idea of the book sounded interesting and I wasn't disappointed! There are patterns I like to knit, some give great ideas for own projects and there are some, I had to smirk about.

I choose Turbulence as my first "Knitting Nature" project, because I don't want to anger my shoulder. Basically it's stockinette stitch with fancy, but not so much knick-knack.

To avoid too much boredom, I knit the back with the mini cable, that appears in the middle of the front. By now the back is almost finished.

bentota 05.02.2009, 10.04 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

FO: Baby Cables and big ones too

Jetzt ist es zwar heller, aber der Pullover sträubt sich noch immer - das 2. Bild kommt der tatsächlichen Farbe am nächsten:


Baby Cables and Big Ones too (Ravelry link)

680 gr. anthrazitfarbene Wolle
(leider nichts genaueres, weil Garn-Recycling von altem Projekt)

Nadeln Nr. 4,0 mm

0131 cables.jpg

0131 cables1.jpg

0131 cables2.jpg

0131 cables3.jpg

bentota 31.01.2009, 14.23 | (2/0) Kommentare (RSS) | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

 


... wenn ich es schaffe ;-)