bentota's blog
2017
<<< Juni >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

 

Blogeinträge (themensortiert)

Thema: Mitmachsachen

ostersockenwichteln 2016

Petra hat in diesem Jahr wieder ein Ostersockenwicheln ausgerufen.
Wie immer eine sehr nette Runde und wie immer hat das Ganze viel Spaß gemacht. Mein Päckchen habe ich am Donnerstag bekommen und bin seitdem darum herumgeschlichen. Aber abgemacht ist abgemacht, bis heute Morgen nach dem ersten Kaffee gewartet:

Mein Päckchen stammt von Andrea:


... Vorfreude ...


... schon mal die Karte gelesen ...


... ausgepackt und mich total gefreut!
Ein dicker fetter Strang Wollmeise, der ab sofort im Wohnzimmer wohnt, bis er mir sagt, was er werden will. Vanilla Fudge aus Wales. Das passt hervorragend, denn ich mag - obwohl sonst nicht für Supersüsses zu haben - Fudge sehr, sehr gerne.


... sehen sie nicht aus wie der Frühling draußen oder die gefärbten Eier drinnen!?


... "Rib Fantastic Socks" sind das und das Garn ist so schön kuschelig, dass die Socken direkt an meinen Füßen geblieben sind.

Meine Liebe, hier kurz & knackig: tausend Dank für eine wirklich gelungene Osterüberraschung!

*****

Ich durfte Nicole bewichteln (das hatten wir vor Jahren schon mal) und habe mich für Drachenkrallen entschieden:



bentota 27.03.2016, 13.30 | (3/0) Kommentare (RSS) | PL

schöner nebeneffekt ...

... von Mitmachsachen - wie aktuell dem Ostersockenwichteln - ist, dass ein bisschen Nachschub für den eigenen "Bedarf" gekauft werden kann. Ganz ohne schlechtes Gewissen, denn die Auswahl will schließlich gut überlegt sein ...


bentota 18.02.2016, 18.46 | (2/1) Kommentare (RSS) | PL

12 von 12 (Januar 2016)

Was eignet sich besser für den Wiedereinstieg in die Bloggerwelt als der Anfang des Jahres!?
Und weil es nicht viel Text sein muss, ist "12von12" perfekt :-)

Ich habe diese Woche noch frei, trotzdem wird das nichts mit ausschlafen:



Um 09.00 Uhr soll ich bei meinen Eltern sein - schnell noch die Maschinen anmachen:



Dort angekommen als erstes einen Schrank für meine Tochter ausmessen:



Danach geht die Packerei los. Immer wieder erstaunlich, was alles in kleine Autos passt:



Meine Eltern verkleinern sich: aus dem eigenen Haus in eine neu gebaute, altersgerechte Wohnung: (... Hochglanzküche ... ich würde wahnsinnig werden ...)



Nach der Kistenfahrerei auftragsgemäß in den Baumarkt:



Nebenbei was zum Schmunzeln gesehen:



Danach noch Kleinigkeiten kaufen:



Hunger:



Zuhause wartet Post (dachte schon, die hätten mich vergessen):



Nach einer wohlverdienten Pause e*bay Päckchen gepackt und strategisch vor der Wohnungstür platziert:



Und jetzt: Beine hoch und Strickzeug raus:




Vielen Dank fürs Schauen!
Ganz viel mehr 12 von 12 - Bilder gibt es bei Frau Kännchen.


bentota 13.01.2016, 20.53 | (1/1) Kommentare (RSS) | PL

12fuer15 februar

Ein guter Geist hat schon heute die Februar-Nummer bei 12fuer15 gezogen. In meinem Päckchen:



Ich hatte darauf gehofft, dass eine Nummer gezogen wird, hinter der sich ein babytaugliches Knäul verbirgt. Aber braun!? Da muss ich mich kurz umorientieren und Mustersocken stricken - ich glaube, meine beste Freundin mag die Farbe gerne.

Das Januar-Projekt macht gute Fortschritte. Allerdings werde ich für ein ansprechend großes Tuch nicht die kompletten 800m verstricken müssen. Nach vorsichtigen Schätzungen sind schon 600m reichlich.

bentota 24.01.2015, 17.00 | (0/0) Kommentare | PL

12fuer15

Völlig unterschlagen habe ich bisher, dass ich wieder bei 12fuer... mitmache:
Im Dezember werden 12 Knäul (Socken-)wolle ausgesucht, hübsch verpackt (gerne in die Weihnachtspapierüberbleibsel) und mit Zahlen von 1 bis 12 versehen. Für jeden Monat des kommenden Jahres wird eine Zahl gezogen und die Begeisterung ist (mehr oder weniger) groß, wenn das Monatsknäul enthüllt werden darf. Ziel ist, das Garn im Laufe des Monats zu verstricken. Mal klappt das und mal eben nicht. Aus 2014 habe ich noch einen "Monat" übrig.

Ich habe in diesem Jahr zwei Lace-Garne dazu gepackt und weil ich recht knapp war, konnte ich mir das Garn für Januar aussuchen. Die Wahl ist auf das älteste Garn gefallen: Malabrigo Lace, hier eingezogen im Jahr 2008.





Daraus wird olive branch.

bentota 20.01.2015, 08.47 | (0/0) Kommentare | PL

12 von 12 - september 2014

Ganz so schnell musste es heute morgen eigentlich nicht gehen:



... sollte mensch natürlich nicht, macht aber Spaß: Rückspiegel fotografieren



jeden Monat wieder: die Stechuhr



trocken blieb der Schirm heute nie lange



spontaner Friseurbesuch wegen hohem Leidensdruck



immer wieder freitags (und gelegentlich auch samstags)



reduzierte Markenjeans müssen leider im Laden bleiben



große Versuchung, aber wenn das im Schlafzimmer erst mal einreisst ... ;-)



von der Hand in den Mund



der aktuell sehr beliebte Blick auf die Baustelle gegenüber (welch' Chaos)



ein Versuch, meine Jeans vor der totalen "Labbrigkeit" zu retten



und später noch (wenige!) Fäden vernähen




Vielen Dank fürs Schauen!
Wie immer sammelt Frau Kännchen hier noch viel mehr Bilder vom 12. des Monats September - auch dafür Dankeschön.

bentota 12.09.2014, 18.44 | (0/0) Kommentare | PL

12 von 12 - august 2014

Was eignet sich nach einer Blogpause, die einfach so passiert ist, besser für den Wiedereinstieg als viele Bilder mit ein bisschen Text!?

Das ist der - etwas veränderte Blick - vom Balkon. Zu sehen der Grund, warum ich in den nächsten Monaten keine Chance habe zu verschlafen, denn mein Schlafzimmerfenster zeigt in diese Richtung. In der kommenden Woche habe ich frei und werde im Gästezimmer schlafen.



Software-Update bei der Zeiterfassung. Weil niemand sehen kann, ob das Programm die Zeiten auch annimmt (aber alle darauf hoffen), müssen wir stechen und schreiben.



kein Arbeitstag ohne



heute haben wir zwei Veranstaltungen, bei denen wir dekomäßig richtig zuschlagen können



zwischendurch der Hinweis des Kopierers darauf, dass es ihm noch gut geht



nach der Arbeit ein bisschen Schaufenster anschauen



ab nach Hause



kurzer Zwischenstopp im Gruschelladen



auch die Maschine muss heute ran



Blick vom Balkon, um den Baufortschritt zu kontrollieren



Blick leicht nach oben - immer wieder eine Überraschung, was da so hängt



der Grund, warum ich jetzt schon auf die Couch kann



Vielen Dank fürs Schauen!
Wie gewohnt sind die geballten 12von12-Impressionen bei Frau Kännchen zu finden - Danke dafür.

bentota 12.08.2014, 20.04 | (0/0) Kommentare | PL

12fuer14 - juli

Ich bin weit davon entfernt, die beiden letzten Monate fertig zeigen zu können. Ich hänge (was an sich keinen Neuigkeitswert hat). Aber das Juli-Knäul kann ich ja schon mal zeigen:



Ein bisschen erleichtert bin ich, denn ich hatte ja einen Lauf, was die wenig geliebten Knäule angeht. Auf dieses freue ich mich, denn da kann ich mich beim Muster richtig austoben. Und ich bin mir ziemlich sicher: es werden Socken für mich.

bentota 29.06.2014, 18.59 | (0/0) Kommentare | PL

12fuer14 - Juni

Morgen wird schon die Juli-Nummer gezogen und ich habe es noch nicht einmal geschafft, das Juni-Knäul zu zeigen:



Nach einigen Fehlversuchen habe ich eingesehen, dass es sich hier um den Klassiker "Wolle frisst jedes Muster" handelt - es werden also Stinos. Sobald die Mai-Socken fertig sind.

bentota 24.06.2014, 11.20 | (1/0) Kommentare (RSS) | PL

12 von 12 - april 2014

Samstag, also ausschlafen.
Mir doch egal, was der Wecker anzeigt - ich orientiere mich vage am Lichteinfall.



Vorher länger im Bett rumgedrückt und gelesen.



Aus Gründen sieht es in dieser Wohnung gerade schlimm aus.
Erste effektive und motivierende Massnahme - Wäsche in die Maschine.



"Unterwegs" ebay-Post aus dem Briefkasten gefischt.



Nach viel Räumerei und dem Nachladen der Waschmaschine auf samstägliche Einkaufstour begeben. Heute nur Drogereie und 1€-Laden.

Der Muskelstrang neben meinem linken Schulterblatt möchte mal wieder blockieren, da ich darauf gar keine Lust habe, habe ich gestern schon einen Thai-Massage-Termin für die kommende Woche vereinbart. Bis dahin überbrücke ich mit Wärmepflastern.



Morgen steht eine Konfirmation an. Ja, es gibt Geld, aber Umschläge verschenken kann schließlich jede/r. Als ich Zuhause losfuhr, hatte ich eine völlig andere Idee, für die ich keine Materialien fand. Manchmal funktioniert auch Inspiration im Laden:



Die letzte Maschine für heute ist gewaschen. Ein Teil der Wäsche wird auf dem Balkon aufgehängt (Premiere in diesem Jahr), der andere Teil wandert in den Trockner.



Am Nachmittag ein schnelles Mittagessen.
Falls sich jemand wundert, bei der künstlich bis giftig anmutenden Flüssigkeit handelt es sich um mein momentanes Lieblingsgetränk: Waldmeister-Sprudel.



Mittlerweile bin ich satt und der Trockner fertig.



Wäsche zusammenlegen und ab in die diversen Schränke.



Nachdem der Tisch wieder frei ist, Konfirmationsbastelei:
auf der einen Seite die Karte (1/2 vor und 1/2 hinter Glas)
auf der anderen Seite das Geld, zusammen mit ein bisschen Streu-Schnick-Schnack



Jetzt noch zwei bis vier Maschenproben und dabei überlegen, was ich morgen anziehe.



Wenn ich zu einem Ergebnis gekommen bin, wahrscheinlich noch Oberteile bügeln - das, was ich anziehen will und mindestens ein zweites, nur für den Fall, dass ich mir morgen nicht gefalle ... was durchaus möglich ist, immerhin klingelt der Wecker um 08.00 Uhr.


Vielen Dank fürs Schauen!
Auch in diesem Monat sammelt Frau Kännchen dankenswerter Weise alle 12von12 Geschichten.

bentota 12.04.2014, 20.08 | (0/0) Kommentare | PL

RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3
Suche
Es wird in allen
Einträgen gesucht.

 


... wenn ich es schaffe ;-)